Oct 172013
 

Damit ein nachträglich eingerichteter DNS Server die AD Informationen speichern kann, sind 2 Forward Lookup Zonen manuell anzulegen. Diese sind:

<AD Domainname>
_msdcs.<AD Domainname>

Diese beiden Zonen müssen sichere und unsichere Updates  zulassen. Nachdem diese Zonen angelegt wurden, muss auf dem Domänencontroller der Netlogon Dienst neugestartet werden:

net stop netlogon
net start netlogon

Danach sollte das DNS wie in folgender Abbildung zu sehen aussehen:

DNS-manuell-fuer-AD

 

 

Sorry, the comment form is closed at this time.