Nov 092012
 

Eine gute Übersicht über alle Berechtigungen und die damit verbundenen Zugriffsrechte gibt 8MAN. Es liest von den konfigurierten Server die Berechtigungen aus und speichert diese in eine SQL Datenbank. Berechtigungen können dann mit 8MAN vergeben werden, wodurch auch bei großen Organisationen Strukturen der Delegation geschaffen werden können. So können z.B. Abteilungsleiter selber Berechtigungen für Ihre Ordner vergeben.

Eine Eigenschaft gibt es hierbei allerdings für NETAPP Filer zu Berücksichtigen. 8MAN muss in der Standardkonfiguration die Freigaberechte auslesen können (Share Permissons). Dies ist bei NETAPP Filern meistens nicht gewünscht, wodurch der 8MAN Benutzer entweder sehr hohe Rechte benötigt oder die NETAPP angepasst werden muss. Diese beiden unschönen Möglichkeiten kann man jedoch umgehen, indem in der Konfiguration des 8MAN unter C:\ProgramData\protected-networks.com\8MAN\cfg in der Datei pnserver.config.xml folgenden Eintrag setzen:

<fileSystem>
<change>
  <checkShareRights type="System.Boolean">false</checkShareRights>
</change>
</fileSystem>

Dadurch werden die Freigabeberechtigungen nicht mehr geprüft, die DACL allerdings schon. Somit müssen auch keine Änderungen an der NetApp vorgenommen werden.

Sorry, the comment form is closed at this time.