Nov 012012
 

Nach nun doch ein paar Tagen Verspätung ist mein Surface gestern endlich eingetroffen. Natürlich musste dieses gleich ausprobiert werden. Die Verpackung und das Design ähnelt dem von Appel, auch Microsoft kann schöne Verpackungen machen ;-). Das erste Starten startet den obligatorischen Assistenten welcher sehr einfach und intuitiv ist. Der Start des Surface ist sehr flott, auch ein komplettes ausschalten und wieder einschalten geschieht recht flott, wie von Windows 8 gewohnt.

Die TouchCover Tastatur, welche inklusive ist, ist gewöhnungsbedürftig. Ich hatte hier gleich die TypeCover Tastatur dazubestellt, diese ist wie gewohnt mit normalen Tasten. Damit ist das Schreiben fast wie bei einem Laptop.

Nach den ersten kleinen Tests wie Windows Live Konto einrichten, E-Mail Accounts und Skydrive (was alles Reibungslos funktionierte), kamen die Tests bezüglich VPN dran. Eine PPTP VPN wollte er nicht einrichten, ist ja aber eh unsicher und vielleicht auch besser wenn es nicht geht. Die Einrichtung des RDP Clients mit Remote Access Gateway gelang aber ohne Probleme. Einfach auf den Desktop gehen, dort Windows + R drücken (Dadurch startet das Ausführen Fenster) dort mstsc eingeben. Dadurch startet der normale RDP Client, welchen man mit RAG Gateway versehen kann. Dann nur noch das Zertifikat importieren (mmc) und schon klappt die Verbindung. Die Verbindung über eine 3000 ADSL Leitung war sehr flüssig.

Was negativ auffällt, sind die wenigen Apps im Store. Dadurch gibt es kein ICQ, Putty und sonstige Tools für das Surface. Durch Windows RT ist eine Installation auch nur über den Store möglich. Allerdings unterstützt der RDP Client Remote Apps, somit könnten diese von einem TerminalServer bezogen werden. Da man aber zu Hausen den TerminalServer nicht immer am laufen hat, ist das nur eine Übergangslösung.

Fotos vom Auspacken und vom Surface folgen noch.

Sorry, the comment form is closed at this time.