NVE bzw. SSCC

 Logistik  Comments Off on NVE bzw. SSCC
Jun 092011
 

Um den Warenfluss innerhalb einer Lieferkette lückenlos verfolgen zu können wurden die sogenannten NVE bzw. SSCC Codes eingeführt. Diese sind weltweit Eindeutig und ermöglichen so eine Verfolgung einer Warensendung. Diese Codes besitzen einen fest definierten Aufbau welchen ich nachfolgend kurz beschreiben möchte.

  • Die erste Ziffer definiert die “undefinierte Verpackungseinheit” welcher aktuell immer den Wert 3 hat
  • Danach folgen 7 Ziffern welche zur Identifizierung des Versenders dienen. Diese sind der Firma entsprechend zugewiesen worden und werden Basisnummer (ILN) geannt
  • Danach folgen weitere 9 Ziffern welche frei von der Firma vergeben werden können. Diese müssen eindeutig sein, allerdings kann nach einer Zeitspanne eine Nummer wieder verwendet werden (allerdings nur wenn davon auszugehen ist das die Warensendungnichtmehr in Umlaufist)
  • Die Letzte Ziffer ist die Prüfziffer welche durch ein Gewichtungsverfahren mit anschliesendem Modulo 10 errechnet wird.

Das errechnen der Prüfziffer kann wie folgt geschehen:

Multiplizieren der Nummern abwechselnd mit 3 und 1 (erste Ziffer mit 3 multiplizieren, zweite Ziffer mit 1, dritte Ziffer mit 3, vierte Ziffer mit 1 usw.). Die Ergebnisse werden Summiert und durch 10 geteilt. Das Ergebnis wird ohne Rest vom nächstgrößeren Vielfachen von 10 abgezogen. Das Ergebnis hiervon ist die Prüfziffer.
Sollte z.B. die Summe 107 ergeben so wird diese Summe von 110 abgezogen. Das Ergebnis wäre in diesem Fall 3, somit wäre auch die Prüfziffer 3.