“Pfad zu lang” beim löschen von Dateien

 agorum DMS, Windows 7, Windows XP  Comments Off on “Pfad zu lang” beim löschen von Dateien
Aug 032012
 

Wenn man von einem DMS oder FileServer Dateien lokal auf seinen Rechner kopiert kann es beim löschen zu dem Fehler kommen, das Windows sich über zu lange Dateipfade beschwert. Windows XP unterstützt nur Pfadlängen von 255 Zeichen, leider wird dies erst beim löschen oder verschieben bemerkbar.

Um nun aber diese Ordner dennoch löschen zu können, gibt es die Möglichkeit mittels subst einen Teil des Pfades auszublenden. Subst ermöglicht, einen Ordner als Laufwerksbuchstaben zu verbinden. Da hier nun der Pfad nicht mehr so lang ist, es auch das löschen wieder möglich. Ein Beispiel für eine .bat Datei könnte wie folgt aussehen:

subst x: "c:\Dokumente und Einstellungen\User01\Desktop\DMS-Ordner"
x:
rmdir . /s
c:
subst x: /d

Das Skript verbindet erstmal den Ordner “DMS-Ordner” vom Desktop des “User01″ mit dem Laufwerksbuchstaben x:. Hier ist nun alles ab dem DMS-Ordner sichtbar. Da hier nun der Pfad wesentlich kürzer ist, können die Dateien nun gelöscht werden. Dies geschieht mittels rmdir, /s bedeutet, das auch alle Unterordner gelöscht werden.

Mit subst x: /d wird das Laufwerk zum abschluss wieder deaktiviert.

Outlook 2003/2007 öffnet keine .eml Dateien

 Microsoft, Office 2003, Windows 7, Windows XP  Comments Off on Outlook 2003/2007 öffnet keine .eml Dateien
Jan 192012
 

Outlook 2003 und auch 2007 können im Standard keine .eml Dateien (Thunderbird E-Mail Format) öffnen. Outlook 2010 kan das allerdings ohne Probleme. Um diese nun auch mit Outlook 2003 / 2007 öffnen zu können benötigt Outlook 2003 erstmal folgenden Hotfix:

http://support.microsoft.com/kb/967346/de

Danach kann bei Outlook 2003 / 2007 über folgende Befehlszeile die E-Mail direkt geöffnet werden:

outlook.exe /eml EML-Datei

Nun soll eine EML-Datei natürlich über einen Doppelklick auf die Datei geöffnet werden. Dies kann durch eine .bat Datei realisiert werden. In dieser müsste dann folgendes stehen:

start "" "c:\Programme\Microsoft Office\Office11\Outlook.exe" /eml %1

%1 dient hierbei als Übergabeparameter. Nun kann mittels Rechtsklick auf eine EML-Datei und dort über den Kontextmenüeintrag öffnen mit das Standardprogramm für EML-Dateien auf die .bat Datei geändert werden. Nun lassen sich auch die EML Dateien mittels Doppelklick öffnen

Windows Updates zeitnah installieren

 Windows 7, Windows XP  Comments Off on Windows Updates zeitnah installieren
Aug 032011
 

Um nach einer Neuinstallation gleich alle Updates vom internen WSUS oder auch von Microsoft Update installieren zu können gibt es auf der folgenden Seite ein nettes Tool, welches diese Arbeit für einen erledigt:

http://wuinstall.com/

Danke an Flipp für den Tipp.

Internet Explorer SSL Fehler deaktivieren

 Exchange 2010, Windows 7, Windows XP  Comments Off on Internet Explorer SSL Fehler deaktivieren
Aug 022011
 

Die nervige Meldung über einen Zertifikatsfehler vom Internet Explorer kann über folgende Einstellungen deaktiviert werden (zumindest in den meisten Fällen)

Internetoptionen / Erweitert

Dort gibt es unter Sicherheit eine Einstellung

Warnung anzeigen, wenn die Zertifikatadresse nicht übereinstimmt*

Den Haken davor entfernen und schon erscheint keine Fehlermeldung mehr.

Ist meistens im Intranet hilfreich wo ja ein interner Name ohne gekauftes Zertifikat verwendet wird.

Windows XP meldet sich nach Anmeldung automatisch wieder ab

 Windows XP  Comments Off on Windows XP meldet sich nach Anmeldung automatisch wieder ab
Jul 022011
 

Sollte sich ein Windows XP direkt nach der Anmeldung wieder abmelden und den Anmeldebildschirm zeigen liegt es wahrscheinlich an der Kombination Virus und Avira AntiVirus.

Die Lösung des Problemes ist folgende:

  • Festplatte in einen anderen Rechner einbauen (oder mit USB Adapter anschliessen)
  • Starten der Registry-Editors (regedit.exe) und den Knoten HKEY_LOCAL_MACHINE anklicken
  • Dann über Datei \ Struktur laden die Softwarestruktur von der USB Festplatte mit der Datei Windows\system32\config\Software laden
  • Dort folgenden Registry Eintrag löschen
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Image File Execution Options\userinit.exe
  • Danach die Festplatte wieder in den Rechner einbauen. Eine Anmeldung sollte nun wieder möglich sein.

Windows Befehlsreferenz

 Windows 7, Windows XP  Comments Off on Windows Befehlsreferenz
Mar 292011
 

 

ADDUSERS Add or list users to/from a CSV file

ARP Address Resolution Protocol

ASSOC Change file extension associations•

ASSOCIAT One step file association

ATTRIB Change file attributes

b

BCDBOOT Create or repair a system partition

BOOTCFG Edit Windows boot settings

BROWSTAT Get domain, browser and PDC info

c

CACLS Change file permissions

CALL Call one batch program from another•

CD Change Directory – move to a specific Folder•

CHANGE Change Terminal Server Session properties

CHKDSK Check Disk – check and repair disk problems

CHKNTFS Check the NTFS file system

CHOICE Accept keyboard input to a batch file

CIPHER Encrypt or Decrypt files/folders

CleanMgr Automated cleanup of Temp files, recycle bin

CLEARMEM Clear memory leaks

CLIP Copy STDIN to the Windows clipboard.

CLS      Clear the screen•

CLUSTER  Windows Clustering

CMD Start a new CMD shell

CMDKEY Manage stored usernames/passwords

COLOR Change colors of the CMD window•

COMP Compare the contents of two files or sets of files

COMPACT  Compress files or folders on an NTFS partition

COMPRESS Compress individual files on an NTFS partition

CON2PRT Connect or disconnect a Printer

CONVERT  Convert a FAT drive to NTFS.

COPY Copy one or more files to another location•

CSCcmd Client-side caching (Offline Files)

CSVDE Import or Export Active Directory data

d

DATE Display or set the date•

DEFRAG Defragment hard drive

DEL Delete one or more files•

DELPROF Delete NT user profiles

DELTREE Delete a folder and all subfolders

DevCon Device Manager Command Line Utility

DIR Display a list of files and folders•

DIRUSE Display disk usage

DISKCOMP Compare the contents of two floppy disks

DISKCOPY Copy the contents of one floppy disk to another

DISKPART Disk Administration

DNSSTAT  DNS Statistics

DOSKEY Edit command line, recall commands, and create macros

DSACLs Active Directory ACLs

DSAdd Add items to active directory (user group computer)

DSGet View items in active directory (user group computer)

DSQuery Search for items in active directory (user group computer)

DSMod Modify items in active directory (user group computer)

DSMove Move an Active directory Object

DSRM Remove items from Active Directory

e

ECHO Display message on screen•

ENDLOCAL End localisation of environment changes in a batch file•

ERASE Delete one or more files•

EVENTCREATE Add a message to the Windows event log

EXIT Quit the current script/routine and set an errorlevel•

EXPAND Uncompress files

EXTRACT Uncompress CAB files

f

FC Compare two files

FIND Search for a text string in a file

FINDSTR Search for strings in files

FOR /F Loop command: against a set of files•

FOR /F Loop command: against the results of another command•

FOR Loop command: all options Files, Directory, List•

FORFILES Batch process multiple files

FORMAT Format a disk

FREEDISK Check free disk space (in bytes)

FSUTIL File and Volume utilities

FTP File Transfer Protocol

FTYPE Display or modify file types used in file extension associations•

g

GLOBAL Display membership of global groups

GOTO Direct a batch program to jump to a labelled line•

GPUPDATE Update Group Policy settings

h

HELP Online Help

 

Quelle: http://ss64.com/nt/

Mar 282011
 

Sollte dieser Fehler im Anwendungslog auftauchen so liegt ein Problem mit dem Windows Installer vor. Der Installationsprozess kann sich nicht zum Windows Installer Dienst verbinden. Dies kann durch ein Deregistrieren und ein erneutes Registrieren des Dienstes behoben werden:

MSIEXEC /UNREGISTER

MSIEXEC /REGSERVER

Danach die Installation nochmal starten.

Mar 102011
 

Um Prozesse auch über die CMD zu verwalten bietet Windows die Befehle

  • tasklist (Auflisten aller laufenden Prozesse)
  • taskkill (Beenden eines Prozesses)

so kann z.B. zu erst mit tasklist die PID eines Processes ermittelt werden und danach mit taskkill /PID Processid der Prozess beendet werden.